Weihnachtsbazar

Weihnachtsbazar in der Helen-Keller-Schule! Das hat eine lange Tradition und heißt, Schule einmal ganz anders erleben. Der Duft von Waffeln, Zimt, Tannen… durchzieht das Haus, alles ist festlich geschmückt und überall sieht man in strahlende Gesichter.

Die wunderbare Atmosphäre lässt fast vergessen, wie viel Arbeit in so einem Weihnachtsbazar auch steckt.

Schon nach den Sommerferien beginnen die Schüler und Lehrer unterstützt von den Eltern zu arbeiten. Es wird gebastelt, gebacken, gemalt, gewerkelt… und so entstehen in der kurzen Zeit die vielen schönen Dinge, die beim Bazar bestaunt und verkauft werden. Die Schüler der Ober- und Berufspraxisstufen müssen ganz besonders viel leisten und „Arbeitslehre“ bedeutet auf einmal, viel arbeiten für den Verkauf. Aber auch die jüngeren Schüler beteiligen sich mit großem Eifer an den Vorbereitungen. Die Eltern unterstützen das Fest ebenfalls, nicht nur durch Kuchen- und Salatspenden, sondern auch durch tatkräftige Mithilfe. Ganz nebenbei werden noch Lieder und Aufführungen einstudiert, bergeweise Tannengrün wird angefahren und und und…. Besondere Höhepunkte sind neben den reichlich bestückten Ständen die Eröffnungsfeier, das Herstellen von Kränzen, das weihnachtliche Kinderbasteln, die Salatbar, der Kuchenverkauf, der Waffelstand und die Fotos mit dem Weihnachtsmann. Für Kinogänger war auch eine Popcornmaschine angeworfen. Mit einem Glühwein konnte man beim Skitrödel des Skiclub Lintorf Schnäppchen für den Winter ergattern.

Am Abend nach dem gelungenen Bazar sind alle erschöpft, aber glücklich und zufrieden. Für alle Beteiligten steht in diesem Moment fest, Weihnachtsbazar in der HKS, das ist etwas ganz besonderes, das muss man erlebt haben, das wollen wir im nächsten Advent wieder erleben.

Der Basar in der Helen-Keller-Schule ist immer samstags eine Woche vor dem 1. Advent.