Ferien auf dem Reiterhof

„Die Bewegungen auf dem Pferd, der Kontakt zu den Tieren und der Umgang mit ihnen wirken sich auf viele körperliche Behinderungen sowie auf das psychische Befinden und auf die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen positiv aus.“

Seit einigen Jahren wird zweimal jährlich eine klassenübergreifende Fahrt auf einen Reiterhof in Warendorf angeboten. Mitfahren können die Schülerinnen und Schüler, die an den anderen Sportfreizeiten wie Ski fahren oder Kanu fahren nicht teilnehmen können.

Diese therapeutische Maßnahme findet auf dem „Hof Schulze-Niehues“ in Warendorf– Freckenhorst statt. Es fahren jeweils zirka acht Kinder und Jugendliche sowie 5 Betreuer; in der Regel gehören eine Krankenschwester und eine Krankengymnastin zum Team.

Auf diesem Hof stehen besonders brave, ruhige Pferde zur Verfügung, die als Therapiepferde ausgebildet sind. Auch die Reitlehrerinnen, von denen jeweils eine mit den Kindern arbeitet, haben eine spezielle Ausbildung.

Der Umgang mit den Pferden macht den Kindern und Jugendlichen erfahrungsgemäß sehr viel Spaß. Sie können nach ihren Kräften und natürlich unter Aufsicht und Anleitung helfen, die Tiere zu putzen. Beim „Reiten“ an der Longe werden sie nach Bedarf von ein oder zwei Betreuern gehalten. Die Kinder reiten überwiegend im Schritt, je nach Vermögen aber auch im Trab (die Betreuer traben dann eben mit …!). Dabei werden einfache Voltigierübungen durchgeführt. Die Bewegungen auf dem Pferd, der Kontakt zu den Tieren und der Umgang mit ihnen wirken sich auf viele körperliche Behinderungen sowie auf das psychische Befinden und auf die Entwicklung der Kinder und Jugendlichen positiv aus.

Die Zimmer, die uns zur Verfügung stehen, sind geheizt; sie sind behinderten- / rollstuhlgerecht eingerichtet und haben Dusche und WC. Die Verpflegung ist besonders gut und reichlich. Es gibt immer viel frisches Gemüse, Salate und auch Obst. Getränke (Tee, Wasser, Milch, Kakao) stehen jederzeit zur Verfügung. Eine eventuell notwendige Diät kann aber auch eingehalten werden.

In der verbleibenden freien Zeit steht uns ein großer Aufenthaltsraum zur Verfügung; je nach Wetter können die Kinder sich auf dem Spielplatz tummeln (Schaukeln, Wippen, Sand, Kletterhaus, Hüpfburg) oder Kettcar fahren bzw. gefahren werden. Eine Planwagenfahrt gehört zum festen Programm und ist im Preis inbegriffen.