Physiotherapie

„Spezielle, auf die einzelnen Kinder abgestimmte Gymnastik“

Krankengymnastik (Physiotherapie)

Für körperbehinderte Kinder besteht die Möglichkeit, in der Schule physiotherapeutisch behandelt zu werden. Dazu stehen zwei Therapeutinnen mit 1½ Stellen an der Schule zur Verfügung. Die Behandlung wird nur auf ärztliche Verordnung durchgeführt und über Rezept abgerechnet.

Zu Beginn jedes Schuljahres entscheidet die Schulleitung nach Bedarf und Kapazität, welche Kinder in der Schule behandelt werden können. Die Behandlung wird individuell auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt, und die Therapiestunden werden in den Stundenplan eingebunden.

Die Therapie findet in der Regel in Einzelsitzungen statt. Daneben gibt es zwei Gruppentherapien:

  • Wirbelsäulengruppe: Haltungsverbesserung und Kräftigung der Rumpfmuskulatur
  • Psychomotorikgruppe: Förderung der Motorik und Wahrnehmung, sowie der psychosozialen Fähigkeiten

Die Therapeutinnen Frau Göttke und Frau Krupa beraten Eltern und Lehrer bei Fragen zu

  • Hilfsmittelversorgungen
  • Ärztliche Versorgung
  • Integration in die Klasse.